Portrait

Ausbildung und Weiterbildung

  • Geboren 1951, aufgewachsen in Morges (Waadtland)
  • Studium der Medizin in Lausanne. Staatsdiplom 1976.
  • 1979-1983 Weiterbildung in der Psychiatrie. Paris, Genf, Zürich.
  • 1982 CES Psychiatrie Paris VI.
  • 1982 Doktorarbeit über Kunsttherapie. Als Buch “Gesundheit durch Kreativität”.
  • 1983 Eröffnung einer Praxis für Psychotherapie, Zürich
  • Ab 1984 Weiterbildung in der ganzheitlichen Medizin:
 Klassische Homöopathie bei Dr. Jus und Frau Heudens (SVHA Diplom), 
Ernährungstherapie bei Frau Dr. med. Kousmine, 
Massage bei Dr. med. Furter
, Holistic Kinesiology by Dr. Franks
, Magnetfeldtherapie nach Pr. Constantinescu.
  • ab 2002 Weiterbildung in der Psychotraumatologie:
 EMDR Practitioner bei Dr. med. Arne Hoffman
, Screening Technik bei Dr. med. Hans-Ulrich Besse
, Debriefing I und II bei Frau Dr. med.Perren-Klingler.
  • 2004 Milton’s Hypnose und NLP (NLP Practitioner) Frau Dr. med. Perren-Klingler, Institut für Psychotraumatologie Schweiz.
  • Ende 2005: Abschluss des NLP Master NLP Institut Zürich
  • 2005-2008: Ausbildung in “Diagnostik und Behandlung chronischer Traumatisierungen”. Strukturelle Dissoziation der Persönlichkeit. Dr Ellert Nijenhuis (Level I & II) (8 Seminare).
  • 2006-2008: Ausbildung in “Diagnostik und Behandlung dissoziativer Störungen”. Michaela Huber (5 Seminare).
  • 2006 Einführungsseminar in Somatic Experiencing nach Peter Levine
  • 2007 Workshop “Neue Hintergründe von Polyvagaler Theorie und Neurozeption”. Stephen Porges.
  • 2008 DeGPT-Fachtitel “Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)”. Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie.
  • 2010 Ausbildung in Neurofeedback, Siegfried und Sue Othmer (www.eeginfo.ch + www.eeginfo.com), München.
  • 2011  Ho’oponopono, Basic 1, Patrice Julien
  • 2012 Reference Point Therapy Level I
  • 2012 Psycho-Bio-Acupressure PBA, Level 1 & 2 (Dr. Delatte), Mulhouse
  • 2013 Hypnotherapie: Jerry Kein & Hansruedi Wipf (OMNI, www.hypnose.net). NGH (National Guild of Hypnotists) Diplom.
  • 2014 Optimal EFT Workshop, Cary Craig (October, San Francisco).
  • 2016 Blitzhypnose Seminar (Hansruedi Wipf)

Publikation

  • “Gesund durch Kreativität”, Orac Verlag, 1988.

Lehrtätigkeit und Trainer

  • 1978-1985 verschiedene Vorträge und Seminare im Bereich der Kreativität und der Kunsttherapie (u.a. Ecole Sociale, Lausanne, Ecole Sociale, Genf, Ecole des Beaux-Arts, Lausanne).
  • 1982 -83 Flugangstseminare in Zusammenarbeit mit der Swissair, Zürich und Genf
  • 2005: 3 Wochen Unterricht der Psychotraumatologie in Schulen von Sri Lanka, nach dem Tsunami.
  • 2005-2010 Lehrtätigkeit als Dozent für Psychotraumatologie u.a. im Rahmen der Weiterbildung für Psychiatrie AssistenzärztInnen, Zürich. Themen: Psychotraumatologie, Dissoziation, Hypnotherapie und Kreativität
  • 2007-2008 Kurs: EFT und Psychotraumatologie, Zürich
  • 2009-2010 Workshop: “Dissociative vs. associative techniques to treat dissociation” , ISSTD Washington 2009, ESSTD Belfast 2010, International Congress of Psychotherapy Lucerne 2010.
  • 2012 Mini-workshop: “Eft3: a dissociative technique of integration”: Third European conference of the European Society of Trauma and Dissociation, Berlin (29 – 30.03.2012).
  • 2012 “Eft3 für PsychotherapeutInnen”, zweitätiger Einführungskurs in Morges (Schweiz).
  • 2013 “Eft3 für PsychotherapeutInnen”, in Morges (März), Zürich (April und Mai 2013). Supervision und Technische Seminare.
  • 2014 Mini-workshops: “Creating a Visual Teaching of Dissociation that People can understand” and “The good dissociation”. Forth European conference of the European Society of Trauma and Dissociation, Kopenhagen (28. – 29.03.2014.
  • 2014 – 2016 Workshops: “EFT und Hypnose: eine synergetische Arbeit”, “EFT3 und Hypnose” “Hypnose und Neurowissenschaft”, “HypnoEFT Speeddating”. Internationaler  Hypnosekongress OMNI Zürich 2014, 2015, 2016 und London
  • 2015 – 2016 Workshops “HypnoEFT & EFT3″, Hypnosezentrum Effretikon und EFT3 Institut, Zürich www.eft3.com.
  • 2016 + 2017 Workshops “HypnoEFT” im Schw. Zentrum für EFT www.emofree.ch
  • 2017 DeGPT Kongress Zürich u. 22. Zürcher Psychotraumatologie-Tagung, Referat “Dissoziation als mimetische Strategie in der Behandlung von dissoziativen Störungen”.

Selbsterfahrung

  • Freudsche Analyse, Lausanne
  • u.a. Autogenes Training, Bioenergie (Gerda Boyesen), Trauerseminar (Kanakakis), Quadrinityseminar (u. Co-Leitung), Avatar (Master 1000), Skydancing Tantra Langseminare 1-3 (Margo Anand), Männerseminar (u. Co-Leitung), EMDR Einzeltherapie, Somatic Experiencing Einführung, Reference Point Therapy, Reconnection (nach Eric Pearl), Psycho-Bio-Acupressure (Delatte), Hypnose (Kein & Wipf).

Mitgliedschaften

Hobbies und Familie

  • Yoga, Thrillers und Fachbücher lesen, Blues und Rock am Klavier improvisieren, Bach und Jazz hören, Feste und Webseiten vorbereiten, mit meinem Sohn über Kunst und Films reden, mit meiner Frau über Psychologie reden, vegetarisch essen.
  • Verheiratet, ein 22 Jahre alter Sohn, Kunstmaler. Meine Frau ist Psychologin und Psychoanalytikerin.